Materialise Magics | SG+ Module

Das SG+ Modul ist ein Tragwerk Generierungsmodul für das 3D-Drucken von Metal. Materialise Magics ist benötigt um diese Modul zu nutzen.

Angebot anfordern
jetzt vergleichen

Das SG+ Modul für Metaldruck

Beim 3D-Drucken mit Metal ist es wichtig zu beachten, welche Unterschiede zum regulären Druck mit Resin herrschen. Generative Fertigung mit Metal hat sich über die Jahre als schwierig erwiesen. Um gut gedruckte Ergebnisse zu bekommen, ist es wichtig den gesamten Prozess zu verstehen, von den Pulvereigenschaften und Designregeln bis hin zu Prozessparametern. Die Position und Generierung der Tragwerke spielt eine große Rolle im Erfolg des Drucks. Um sicher zu gehen, dass alle Teile mit dem richtigen Support gedruckt werden, bietet Materialise Magics das SG+ Modul, designt um Usern die nötige Unterstützung für generative Fertigungen aus Metal zu bieten.

Metal print with support structure

Die richtige Unterstützung für jedes Design

Beim 3D-Druck mit Metal spielt das Tragwerk eine wichtige Rolle um einen fehlerfreien Druck zu garantieren. Die SG+ Software geht weit über das Stützen des Modells hinaus und minimiert zusätzlich Deformierungen und Druckzusammenstöße. Dank der breitgefächerten Auswahl an Tragwerken, findet der User sicherlich das passende. Formen wir Cones oder Tree Support können dabei helfen auch die kleinsten und dünnsten Teile des Designs korrekt zu drucken.

Die Software arbeitet mit einem halb-automatischen Prozess, was bedeutet, dass User Magics damit vertrauen können die richtigen Konditionen für einen erfolgreiche Druck zu liefern. Nutzer können ihre Parameter aber auch selber einstellen oder die vorausgesetzten Parameter der Software auf ihre Bedürfnisse anpassen. Materialise Magics beitet die Möglichkeit die eigenen Tragwerke in CAD herzustellen und sie in die Software zu importieren.

Erfolgreich bauen mit Magics Tools

Eines der neusten Materialise Magics Tools ist der Slice Distribution Graph, designt für den Metaldruck. Dieses Tool gibt dem User komplette Kontrolle über den Bauprozess. Das gesamte Design kann so in Schichten angezeigt werden um jede einzelne perfekt auf den Druck vorzubereiten und die Bauqualität zu prüfen. Es kann für einzelne Teile oder für den gesamten Druckauftrag angewendet werden. Das Tool berücksichtigt Tragwerke bereits in der Planung, es müssen also kein Platz für diese manuell geschaffen werden.

Jeder spart gerne an Material, deshalb bietet Materialise Magics Orientation Tools, die helfen Teile passend zu platzieren. Dies kann dazu führen das User weniger Stützen benötigen und somit an Material sparen, zusätzlich verkürzt diese Tool die nacharbeit am Druck. Um die optimale Teilposition zu berechnen, können alle Daten zu Excel exportiert werden um eine tiefgründige Analyse der Ergebnisse zu machen.

Screenshot of the Software

Hitze kontrollieren und Verformungen vermeiden

SG+ lässt Nutzer volumetrische Tragwerke erstellen um effizient die Hitze vom Druck zur Druckplattform abzugeben. Um die Chancen von Verformungen zu verringern, können die Tragwerke das Teil fest an der Plattform fixieren. Die verschiedenen Supports können in der großen Programmbibliothek ausgewählt werden und an die Designs angepasst werden.

Stabilität verbessern

Um den Zusammenstoß oder das Verschieben von Teilen zu vermeiden, können User das Platform Projection Tool benutzen um die Tragwerke auszubauen und den Druck fest an die Plattform zu binden. Die Größe, Form und die Tiefe der Penetration wirken sich auf die Stärke des Supports aus, deshalb ist es wichtig das richtige Tragwerk für jeden individuellen Druck zu finden.

Entfernen des Tragwerkes

Materialise Magics SG+ vereinfacht das Entfernen der Tragwerke mit der halb-automatischen Tragwerkgenerierung, welche dafür sorgt, dass der Support clever positioniert wird. Mit SG+ behält der User genug Kontrolle um manuell das Design und die Platzierung des Tragwerkes zu bearbeiten.

This print is supported by angled support structures

Die beste Support Platzierung

User können das Tragwerk wählen, dass am besten zu ihrem Print passt und können es dort platzieren wo der Druck sich am ehesten verformt. Wenn mit hohlen Objekten gearbeitet wird, kann das Tragwerk so platziert werden, dass es einfach an alle Teile des Drucks kommt, die Stütze benötigen. Die Struktur des Supports kann einfach abgeändert und verkleinert werden, um den Bereich der nach dem Druck bearbeitet werden muss zu verringern. Mit der richtigen Platzierung lässt sich das Tragwerk nach dem Druck leicht entfernen und vor allem so entfernen, dass die Oberflächenqualität erhalten bleibt.

Feine Zähne verbunden mit soliden Tragwerken geben Drucken die Unterstützung die sie brauchen während sie weiterhin leicht zu entfernen bleiben. Zusätzlich, können Nutzer im Vorhinein bereits die Bruchpunkte definieren, diese nehmen die Form von Sanduhren an und lassen sich in der Mitte abbrechen. Dies vermeidet jegliche Brüche am Druck während der Entfernung des Supports. Fragmentierte Block Tragwerke sowie Freiräume zwischen Tragwerken hilft zusätzlich bei der Entfernung. Die Materialise Magics Funktion Milling Offset, fügt extra Material an Orten hinzu, die mehr Stütze brauchen als andere und können später gemahlen werden um die finale Form zu bekommen.

Rückruf anfordern

Besondere Bestellnummern

Vielleicht gefällt Ihnen auch